Berufsaussichten

Bewegungspädagogen dringend gesucht!

 

Unsere hochtechnisierte Welt trägt dazu bei, dass wir uns immer weniger bewegen. Das gilt für alle Altersgruppen. Professionelle Beweger haben daher Konjunktur. Sie helfen Menschen dabei, im Alter länger jung zu bleiben. Doch auch den berufstätigen Normalverbraucher drängt es in Zeiten von PC-Manie und Social Media zu körperlicher Aktivität. Bei den Kleinsten geht es darum, die kindliche Freude an der Bewegung zu nutzen und für spätere Lebensphasen zu erhalten.

Als staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin oder -lehrer erwirbst du die praktischen und theoretischen Fähigkeiten, Menschen jeden Alters für die Bewegung zu begeistern. Somit reicht dein weites Berufsfeld als anerkannter Bewegungs- und Gesundheitspädagoge von Gymnastik und Tanz über Schul- und Vereinssport, Fitness und Wellness bis zu Präventions- und Rehabilitationssport.

Was die Bereiche Gesundheit und Bewegung angeht, gilt der Abschluss als höchster nach der universitären Sportpädagogik. An öffentlichen Schulen und Privatschulen weltweit kannst du dich somit um eine Stelle als Sportlehrer bewerben.

Darüber hinaus eröffnet dir die fundierte pädagogische Ausbildung zahlreiche Berufschancen in der Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen.

Wichtig für deine Zukunftssicherheit: Staatlich geprüfte Gymnastiklehrerinnen und -lehrer sind von den Krankenkassen als Leistungsbringer anerkannt.

Weitere Informationen findest du auf der Homepage www.arbeitsagentur.de bei BERUFENET unter dem Suchbegriff „Gymnastiklehrer/in“. Natürlich helfen wir von der Bode Schule dir auch gerne weiter.

Tätigkeitsfelder

  • Kindergärten und Vorschulen
  • öffentliche und private Schulen
  • Ganztagsschulen, Sonderschulen
  • Internate
  • Turn- und Sportvereine
  • Musik-, Tanz- und Schauspielschulen
  • Gymnastik- und Fitnessstudios
  • Volkshochschulen
  • städtische und private Freizeitprogramme
  • Gesundheits- und Freizeitzentren
  • Hotels: Fitness- & Wellnessbereiche
  • Ferienclubs: Sport- und Tanzanimation
  • Kuranlagen, Herz- und Kreislaufzentren
  • eigenes Studio
  • Betriebssport, Personal Training
  • stationäre und ambulante Reha-Einrichtungen
  • Physiotherapiepraxen
  • Seniorenheime
  • Psychosomatische Kliniken
  • Behinderteneinrichtungen