BODE SCHULE München – das sind über hundert Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Staatlich geprüften Gymnastiklehrerinnen und -lehrern.

Dr. Rudolf Bode (Musiker, geb. 3.2.1881 in Kiel, verst. 7.10.1970 in München) gilt zusammen mit seiner Frau Elly Bode (geb. 26.1.1886 in Braunschweig, verst. 1.1.1983 in Grafrath) als Schöpfer der rhythmischen Lehrweise in der damaligen „Leibeserziehung“.

Am 01. Oktober 1911 eröffneten Dr. Rudolf Bode und Frau Elly Bode die Bode Schule in München und begannen mit Lehrgängen für „Rhythmische Gymnastik“.

Er veröffentlichte zahlreiche Schriften und Bücher (z. B. „Ausdrucksgymnastik“, 1922) und wurde zu einem der bedeutendsten Vertreter der damaligen Gymnastikbewegung. Der zunehmenden Technisierung in der Arbeitswelt, insbesondere der Gleichförmigkeit der Arbeitsabläufe, stellte das Ehepaar Bode seine Gymnastik gegenüber.

Durch seine Klavierkompositionen, schuf Dr. Rudolf Bode eine enge Verbindung zwischen Musik und Bewegung. Die fließenden und schwingenden Bewegungsformen fanden begeisterten Anklang.

Wenn du mehr über die Geschichte der Bode Schule wissen möchtest, kannst du bei uns die Broschüre „100 Jahre Bode Schule -100 Jahre Gymnastik“ für 15 Euro bestellen. Darin findest du eine umfassende Schulchronik mit zahlreichen Bildern sowie historische Dokumente und Hintergrundinformationen.

Elly Bode
Rudolf Bode